FC Bayern beim Meister-Showdown in Leipzig ohne „Lewy“ – Hoppelt der Rekordmeister trotzdem in Richtung 9. Meistertitel in Folge?

Liebe Red Eagles,
es ist Zeit für den absoluten Showdown! Ganz Fußballdeutschland schaut am Ostersamstag auf dieses absolute Top-Spiel! Der FC Bayern trifft morgen um 18:30 Uhr (live auf Sky) bei RB Leipzig an. Gewinnen die Münchner diese Partie, ist ihnen die neunte Meisterschaft in Folge fast nicht mehr zu nehmen. Stolpern die Bayern aber, werden die Karten nochmal fast neu gemischt. Spannung pur also! In diesem Vorbericht geht es um den Kader, die Aufstellung, die Statistik, sowie die wichtigsten Aussagen der Pressekonferenz mit Hansi Flick (56) vor dem Spiel gegen RB Leipzig.


Ohne Trio gegen Leipzig
Hansi Flick muss ausgerechnet im absoluten Top-Spiel auf seinen vielleicht wichtigsten Mann verzichten. Robert Lewandowski (32) zog sich im Nationalmannschaftslehrgang am Sonntag gegen Andorra eine Bänderdehnung im Knie zu und fällt zwischen zwei und vier Wochen aus. Darüber hinaus fehlen Jerome Boateng (32), Alphonso Davies (20/beide Sperre), Corentin Tolisso (26/Sehnenriss) und Douglas Costa (30/Aufbautraining). Der Youngster Tanguy Nianzou (18) kehrt erstmals nach einer langen Verletzungs-Misere wieder in den Kader zurück.


Wer macht den Lewandowski ? – Müller, Gnabry oder Choupo

Im Top-Spiel muss Hansi Flick verletzungsbedingt umstellen. Am schlimmsten wiegt der Ausfall des Super-Stürmers Lewandowski. Er ist nahezu unersetzbar! Hinten stellt sich die Mannschaft wegen des Fehlen von Boateng und Davies weitestgehend von alleine auf. Im Tor steht Manuel Neuer (35). In der Abwehr fungieren Benjamin Pavard (25), Niklas Süle (25), David Alaba (28) und 80 Millionen-Mann Lucas Hernandez (25). Auf der Sechs spielen Joshua Kimmich (26) und Leon Goretzka (26). So weit so gut. Aber jetzt wird´s spannend!

Variante 1: Sie ist zugleich die Unwahrscheinlichste und auch nur ein Gedankenspiel von mir. Auf den Außenpositionen dürfen Kingsley Coman (24) und Serge Gnabry (25) ran. Im Zentrum spielt Leroy Sane (25). Vorne stürmt Thomas Müller (31) als Mittelstürmer. Diese Variante wäre sehr mutig und zugleich überraschend für die Leipziger. Denn RB dürfte eher mit einer anderen Variante rechnen.

Variante 2: Die Wahrscheinlichste! Auf den Außenpositionen spielen Coman und Sane. Auf der Zehnerposition ackert Müller und vorne stürmt Serge Gnabry wie bei der 1:2 Pleite der deutschen Nationalmannschaft gegen Mazedonien. Lässt Flick einen echten Stürmer aufs Parkett, hätte er mit Eric – Maxime Choupo-Moting (32) eine weitere Variante. Wahrscheinlich lässt der Bayern-Coach ihn als Back-Up erst einmal draußen.

Die Statistik gegen RB
5 der 11Aufeinandertreffen gewann der FC Bayern. Nur eine Parte entschied Leipzig für sich, fünf Mal trennte man sich am Ende Remis. Das letzte Spiel im Dezember des vergangenen Jahres endete Unentschieden (3:3). FCB Torschützen: Musiala (30.), Müller (35./75.)

Die wichtigsten Aussagen der Pressekonferenz mit Hansi Flick vor dem Spiel gegen Leipzig

Flick betont: „Die Spieler sind es gewohnt, in diesem Rhythmus zu spielen. Gestern hatten sie einen Tag zur Regeneration. Heute werden wir auch schauen, dass wir sie auch nicht so belasten, wie normal im Abschlusstraining. Der Fokus ist auf dem Spiel morgen, dass wir von Anfang an voll da sind und den Fokus haben. Das werden wir benötigen. Gestern war alles im grünen Bereich, keiner war angeschlagen.” Über Ziele. „Wir haben jetzt den Endspurt. Jeder Spieler weiß, dass es jetzt im April und Mai die Wochen sind, wo sich viel entscheidet. Es ist eine Qualität unserer Spieler, dass sie auf den Punkt da sind. Da bauen wir drauf. Wir müssen jetzt noch einen Tick enger zusammenstehen und in jedem Spiel alles reinlegen.” Über den Lewy-Ausfall. „Das sind Situationen, die man als Trainer hat. Mir tut es um den Spieler leid, ich hätte gerne alle Spieler dabei. Dass Robert ein wichtiger Spieler ist, ist klar. Wir müssen schauen, wie wir es lösen und haben Spieler, die diese Position spielen können. Es ist eine Herausforderung für uns alle, der wir uns stellen. Bei einer Verletzung ist es immer schwierig im Detail zu sagen, wann er zurückkommt. Choupo hat seine Qualitäten gezeigt, er ist durchaus eine Option. Ich lasse es mir offen, wie wir das auffangen.” Über Süle. „Jérôme war in einer sehr guten Form, Alphonso Davies tut uns mit seinen Eigenschaften immer gut. Sie sind wichtige Spieler. Niklas haben wir langsam herangeführt, er wird spielen können. Da sind wir sehr zuversichtlich.“ Über den Davies-Ausfall. „Wir haben schon häufiger ohne Alphonso Davies gespielt. Wir werden eine Viererkette stellen können und uns auf die Schnelligkeit der Leipziger einstellen. Ich bin zuversichtlich.” Zu 80 Millionen-Mann Hernandez. „Er wird auf jeden Fall spielen. Seine Statistik (12 Spiele diese Saison, 10 Siege, 2 Remis, Anm. d. Red.) kenne ich auch. Das ist eine gute Voraussetzung für das Spiel. Lucas ist ein hervorragender Profi, der sehr geschätzt wird in der Mannschaft und im Trainerteam. Er macht seine Sache sehr gut und ist sehr fokussiert. Wenn er spielt, bringt er immer 100 Prozent.” Zu den Nationalmannschaftsabstellungen. „Im Moment gibt es keine Alternative. Nationalmannschaften brauchen auch ihre Spiele. Grundsätzlich sind die Spieler sehr hoch belastet, letzte Saison und diese Saison. Das wird so weiter gehen. Man muss sehen, wie man das gesteuert bekommt. Da haben die Vereine und die Nationalmannschaften die Verantwortung. Irgendwann ist eine Grenze der Belastbarkeit erreicht, da sollte man sich Gedanken machen.” Über das Spiel der deutschen Nationalmannschaft. „Mein Fokus liegt auf Bayern München. Das Spiel war nicht einfach, die vorherigen Spiele waren top. Auch David Alaba musste mit Österreich vier Tore gegen Dänemark hinnehmen. Wir haben jetzt viel vor und wollen gegen Leipzig erfolgreich sein.” Über Boateng. „Jerome ist zehn Jahre bei Bayern München, hat zweimal das Triple gewonnen. Er hatte aus einer schwierigen Situation heraus eine super Steigerung. Er war einer der Garanten, dass wir die sechs Titel geholt haben. Er hat hart an sich gearbeitet, um dieses Niveau wieder zu erreichen.” Zum Rezept gegen Leipzig. „Entscheidend ist, dass man mit der richtigen Einstellung in das Spiel geht. Wir haben Spieler, die sich in solchen Spielen schon häufig gezeigt haben. In so einem Spiel ist natürlich auch immer das Quäntchen Glück wichtig. Vor der Länderspielpause war ich sehr zufrieden, wie wir gespielt haben. Genau das brauchen wir auch in Leipzig. Dass wir gegen den Ball gut agieren. Leipzig hat sehr schnelle Spieler. Auf diesem Niveau ist es wichtig, dass jeder Spieler, seine Topleistung abruft.”

Außer den oben erwähnten Akteuren ist der restliche Kader fit und einsatzbereit. Man darf gespannt sein, wem Flick das Vertrauen für die Startelf schenkt.

So könnte Bayern spielen: Neuer – Pavard, Süle, Alaba, Hernandez – Kimmich, Goretzka – Coman, Sane, Gnabry – Müller


Der FC Bayern trifft morgen Abend (18:30 Uhr) auf den Verfolger RB Leipzig. Der Hauptoffizielle Schiedsrichter ist bislang (Stand, Freitag 19 Uhr) noch nicht bekannt.

Jetzt wünsche ich euch allen noch ein schönes Oster-Wochenende!

Euer Red Eagles Mitglied Johannes