FC Bayern vor Bundesliga-Auftakt

Liebe Red Eagles,
Die Bundesliga geht in die 58. Spielzeit an diesem Wochenende. Wie gewöhnlich wird die Saison vom amtierenden Deutschen Meister eröffnet. Der FC Bayern trifft morgen um 20:30 Uhr (Live auf ZDF/DAZN) auf den FC Schalke 04. Gestern Abend beabsichtigte man in in einem Gespräch zwischen dem Oberbürgermeister, dem bayrischen Ministerpräsidenten und Vertretern des FC Bayern zum Auftakt 7500 Zuschauer in die Allianz Arena zu lassen. Grund: Die Inzidenzzahlen bewegten sich knapp unter der Schwelle von 35 Neuinfektionen binnen 7 Tagen pro 100000 Einwohnern. Das RKI korrigierte die Zahlen von gestern Abend jedoch über Nacht auf einen Wert jenseits der 35. Die Konsequenz: Ein Fußballspiel mit Zuschauern ist nicht möglich. Der Saisonauftakt in der Bundesliga wird also ein trauriges Spektakel und ohne Fans ausgetragen.


In diesem Vorbericht geht es um den Thiago-Wechsel, die Aufstellung, die Statistik gegen Schalke sowie die wichtigsten Aussagen der Pressekonferenz vor dem Spiel mit Triple-Trainer Hansi Flick (55).


Thiago wechselt zu Klopp
Seit Monaten stand dieser Wechsel im Raum, jetzt ist er fix. Der Spanier Thiago Alcantara (29) wechselt auf die Insel, wird dort übereinstimmenden Medienberichten zufolge einen Vier-Jahres-Vertrag unterschreiben und mit der Trikotnummer 6 auflaufen. Der Kreativspieler, dessen Vertrag 2021 ausgelaufen wäre, suchte nach einem neuen Abenteuer. Er entschied sich das Bayern-Angebot bezüglich einer Vertragsverlängerung nicht anzunehmen. Der 29-Jährige, der 2013 von Barcelona (Thiago oder Nix) an die Säbener Straße wechselt, verlässt den Verein nun mit dem Triple. Heute Morgen konnte der endgültige Durchbruch erzielt werden, noch am Vormittag verabschiedete er sich von seinen Kollegen zum letzten Mal in München.

Endlich spielt Sane
Es könnte das Geister-Comeback des Jahres werden! Morgen Abend (20:30 Uhr) wird der deutsche Nationalspieler Leroy Sane (24) zum ersten Mal den Rasen in der Allianz Arena zu einem Pflichtspiel betreten. Aufgrund der Quarantäne von Kingley Coman (24), die trotz mehrfacher negativer Covid-Tests nicht vorzeitig beendet wird, gibt es für Sane kein Reintasten. Schon im ersten Spiel wird er auf der linken Seite wirbeln. Auch bei David Alaba (28) sieht es gut aus. Während der Ösi gestern nur ein Lauftraining absolvieren konnte, nahm er heute schon wieder am Abschlusstraining teil und könnte damit zusammen mit Niklas Süle (25) die Innenverteidigung bilden. Ein anderes Duo wird auch zurückkehren. Joshua Kimmich (25) und Leon Goretzka (25) harmonierten zum Corona-Restart im Mai perfekt, jetzt sind sie wieder gefordert. Durch den Thiago-Abgang stellt sich das Mittelfeld nahezu von alleine auf. Auf der rechten Außenbahn dürfte Serge Gnabry (25) wirbeln, der schon beim Champions-League Finalturnier für viel Torgefahr sorgte. Die Offensive bleibt bestehen. Auf der Zehn ist Thomas Müller (32) gesetzt, vorne stürmt Robert Lewandowski (32).
Update: Freitag, 14 Uhr: Der Ösi David Alaba fällt wegen muskulärer Probleme aus.


Die Statistik gegen Schalke
115 Mal trafen die beiden Teams auf einander. 64 Duelle gewannen die Münchner, 20 Partien gingen an Königsblau. 31 Mal trennte man sich Untentschieden. Das letzte Spiel entschied der Rekordmeister im Januar 2020 mit 5:0 für sich. FCB Torschützen: Lewandowski (6.), Müller (45.), Goretzka (50.), Thiago (58.), Gnabry (89.)

Die wichtigsten Aussagen der Pressekonferenz mit Alexander Nübel und Hansi Flick
Nübel: „Bayern ist der größte Verein der Welt, das hat man im Sommer wieder gesehen. Ich kann von Manuel Neuer wahnsinnig viel lernen. Er war über viele Jahre Welttorhüter, das versuche ich aufzusaugen. Spielpraxis ist natürlich auch wichtig. Als ich zu Schalke kam, war die Situation ähnlich. Ralf Fährmann war an der Nationalmannschaft dran. Dann durfte ich seinen Posten übernehmen. Das versuche ich hier auch. Ich brauche Zeit, es war einer der größtmöglichen Schritte.” Die Ziele sind klar. „Ich bin hier und schaue mir alles an. Ich will bestmöglich trainieren, um meinen Standard wieder zu erreichen. Ich habe mir keine Anzahl an Spielen als Ziel gesetzt.”

Hansi Flick lobt und verabschiedet sich mit diesen Worten von Thiago: „Thiago ist ein außergewöhnlicher Spieler, der hier sieben Jahre riesigen Erfolg hatte. Er hat der Mannschaft viele Optionen gegeben und für Überraschungen gesorgt, er hat Dinge so gelöst, wie man es nicht vermutet. Wir haben sehr gern mit ihm gearbeitet. Er ist ein super Mensch und ein außergewöhnlicher Profi. Es war heute auch sehr emotional, als er sich verabschiedet hat. Ich kann Jürgen Klopp und Liverpool nur gratulieren. Wir haben einen Qualitätsspieler verloren. Wir sind mit Hasan in Kontakt und sind guten Mutes, dass wir noch etwas machen können. Wir sind positiv und haben morgen das erste Spiel. Darauf liegt der Fokus und wir haben einen guten Kader, mit dem wir das Spiel für uns entscheiden können.” Zur Kadergröße wird plötzlich geschwiegen. „Das regeln wir intern. Es wurde in letzter Zeit in den Medien viel diskutiert. Wir belassen das bei uns. Wir haben Alternativen und ich bin guter Dinge, dass Hasan und sein Team den Kader qualitativ aufrüsten. Wir haben noch etwas Zeit.” Goretzka und Flick sind einer Meinung. „Ich bin voll Leons Meinung, besser gesagt ist er meiner Meinung. Darüber haben wir gesprochen. Wir wollen nicht von der Spielidee abgehen. Aber es gibt Phasen, wo wir es anders lösen müssen, mit Ballbesitz. Man kann sich auch zurückziehen und dann intensiv pressen. Das kann die Mannschaft und wir haben das besprochen. Leon hatte in den Spielen enorm viele Ballgewinne. daher wird er sein Spiel nicht ändern, so ist er wertvoll für uns.” So erwartet der Triple-Trainer Schalke. „Das ist das erste Spiel und ich habe der Mannschaft gesagt, dass es nicht wichtig ist, wie groß der erste Schritt ist, sondern dass man auf dem richtigen Weg ist. Wir müssen hochkonzentriert sein und eine hohe Intensität im Spiel haben. Wir müssen die Qualität zeigen und mutig agieren. Aber wir haben Respekt vor jedem Gegner. Wir müssen so ins Spiel gehen, wie in den Spielen zuvor. Das hat uns stark gemacht. Schalke wird alles versuchen, um eine bessere Saison zu spielen als letztes Jahr. Das wird ein Gegner, der seine Chance sucht.” Lob für Alaba. „Ich kann über David nur das Beste Aussagen. Er ist seit 12 Jahren hier und hat hier seine große Klasse entwickelt. David hat sich jede Saison neu bewiesen und durchgesetzt, er ist ein Herzstück dieser Mannschaft, nicht nur auf dem Platz. Er hat eine ganz besondere Art, die uns immer wieder Freude macht. Wenn ich an die Kleingruppentrainings denke, wie er alle mitgezogen hat, wenn er nicht in unseren Reihen wäre, würde ich mir so einen Spieler wünschen. Als Innenverteidiger ist er einer der Besten, wenn nicht sogar der Beste. Er hat die Position mit dem Ball auf ein neues Level gehoben. Ich wünsche mir, dass er weiterhin bei Bayern München spielt und beide Seiten aufeinander zugehen und Schärfe aus der Sache nehmen. Diese tolle Beziehung zwischen David und FC Bayern wird dem nicht gerecht. Er ist ein außergewöhnlicher Spieler.” Leistungsabfall nach Triple? „Unser Job ist es, sich von Spiel zu Spiel mit einem Gegner zu messen. Wenn man das Triple geholt hat, hat man weitere Ziele. Ich habe bei keinem ein Anzeichen gesehen, dass er müde ist oder nicht bereit ist, 100 Prozent zu geben. Das zeichnet große Spieler aus, dass man sich immer beweisen möchte. Beim FC Bayern ist es immer Pflicht, Meister zu werden. Das ändert sich nicht, nur weil wir das Triple gewonnen haben. Es ist wichtig, fit zu sein, aber auch mental mal runterzukommen. Das ist unsere Aufgabe als Trainer. Da hatten wir einige Überlegungen und wir hoffen, dass wir das so durchziehen können.”

Außer den oben erwähnten Akteuren sind alle einsatzbereit. Man darf gespannt sein, wem Hansi Flick das Vertrauen für die Startelf schenkt.

So könnte Bayern spielen: Neuer – Pavard, Süle, Hernandez, Davies – Kimmich, Goretzka – Sane, Müller, Gnabry – Lewandowski


Der FC Bayern eröffnet morgen um 20:30 Uhr gegen Schalke die neue Saison vor Geisterkulisse in der Allianz Arena. Das Schiedsrichtergespann steht bislang (Stand 20 Uhr) noch nicht fest.
Update Freitag 14 Uhr: Der Hauptoffizielle Schiedsrichter ist Felix Zwayer. Ihm assistieren Thorsten Schiffner und Marco Achmüller. Der Vierte Offizielle heißt Daniel Schlager. Als Videoschiedsrichterassistenten fungieren Tobias Welz und Rafael Foltyn.

Jetzt wünsche ich euch allen noch ein schönes Wochenende!

Euer Red Eagles Mitglied Johannes