FC Bayern vor Gladbach

Liebe Red Eagles,
an diesem Wochenende steht der 15. Spieltag an. Der FC Bayern eröffnet die Bundesliga mit dem Freitagabendspiel. Dazu treffen die Münchner morgen Abend um 20:30 Uhr (live und exklusiv auf DAZN) auswärts Borussia Mönchengladbach. In diesem Vorbericht geht es um den Kader, die Aufstellung, die Statistik sowie die wichtigsten Aussagen der Pressekonferenz mit Hansi Flick vor dem Spiel gegen die Fohlen.

Wohl ohne Gnabry gegen Gladbach!
Hansi Flick wird wohl oder Übel nach derzeitigem Stand am Freitagabend auf Serge Gnabry (25) wegen einer Prellung verzichten müssen. Neben ihm fehlt weiterhin auch der Youngster Tanguy Nianzou (18/Aufbautraining nach Muskelbündelriss). Gute Nachrichten gibt es hingegen beim Franzosen Kingsley Coman (25). Nach Aussagen von Flick kehrt der Flügelspieler wieder in den Kader zurück.

Flick´s Rechtsverteidigerproblem
Keine Position dürfte Flick mehr Sorgen bereiten als die des rechten Außenverteidigers. Benjamin Pavard, der gesetzte Rechtsaußen schwächelt zurzeit mehr denn je. Bouna Sarr (28), das Backup scheint (noch) nicht wirklich auf einem angemessenen Niveau für einen Startelf zu sein. Joshua Kimmich, der gegen Mainz in der zweiten Halbzeit auch auf dieser Position brillierte, wird auf seiner Lieblingsposition im Mittelfeld eingesetzt. Somit bleibt wohl für Flick nur diese Aufstellung, was zumindest die Abwehr betrifft.
Im Tor steht Manuel Neuer (34) In der Abwehr agieren Niklas Süle (24), Jerome Boateng (32), David Alaba (28) und Alphonso Davies (20). Auf der Sechs spielen Joshua Kimmich (25) und Leon Goretzka (25). Die Flügel besetzen Leroy Sane (24) und Kingsley Coman (24). Auf der Zehn startet Thomas Müller (32) wie fast immer von Beginn. Vorne stürmt Robert Lewandowski (32).

Die Statistik gegen die Fohlen
55 der 115 Spiele gewann der deutsche Rekordmeister. 25 Mal gingen die Gladbacher als Sieger vom Platz. 35 Mal trennte man sich Unentschieden. Beim letzten Aufeinandertreffen siegte der FC Bayern mit 2:1. FCB-Torschützen: Zirkzee (26.), Goretzka (86.)


Die wichtigsten Aussagen der Pressekonferenz mit Hansi Flick vor dem Gladbach-Spiel

Flick betont: „Wir haben es ganz klar angesprochen und wollen mit einer anderen Haltung und Dynamik ins Spiel gehen. Wir wollen in den Zweikämpfen präsenter sein und gegen den Ball den Meter mehr machen, der wichtig ist. Wir dürfen nicht nur hinten auf Manu hoffen. In der Offensive geht es auch nur zusammen. Wir brauchen von Anfang an eine andere Einstellung. Wir müssen das zeigen, was wir im Stande sind zu leisten. Die Mannschaft hat diese Mentalität. Gladbach hat eine hohe individuelle Qualität und viel Tempo. Wir wissen, was diese Spiele auch früher schon ausgezeichnet haben.” Keine Neuzugänge. „Fast alle Vereine haben durch Corona keine leichte Situation. Ich bin keiner der neue Spieler haben will. Mit diesem Kader werden wir bis zum Ende der Saison zusammen sein. Wir haben eine sehr gute Qualität. Ich sehe unsere Ziele nicht gefährdet. Wir haben Luft nach oben, das weiß jeder einzelne Spieler, daran müssen wir arbeiten. Das Verteidigen ist immer wichtig, damit man eine kompakte Defensive hat, aus der man den Gegner unter Druck setzen kann.” Über Pavard. „Benjamin hat, wie viele Spieler, eine sehr gute Rückrunde 2020 gespielt. Bis zu seiner Verletzung war er einer unserer konstantesten Spieler und hat sich sehr gut weiterentwickelt. Er stand nach seiner Verletzung relativ schnell wieder zur Verfügung. Ihm fehlt aktuell die Bereitschaft, die Linie rauf und runter zu marschieren, vielleicht ist er nicht ganz bei 100 Prozent. Die Trainingseinheiten fehlen eben auch. Er bekommt wie jeder andere auch alle Unterstützung. Er wird aus diesem Tal wieder rauskommen, das ist auch unsere Aufgabe als Trainerteam.” Über die Gegentore. „Da kann man über Vieles reden. Fakt ist, dass uns die Rückstände nicht gefallen. Wir vermissen einige Aktionen, da müssen wir besser agieren. Aber die Mannschaft hat Qualität und das hat sie gegen Mainz auch wieder gezeigt. Für alle ist es besser, wenn man zu Null spielen würde. Das wäre besser für die Verfassung im Spielverlauf – auch für alle die drumherum arbeiten.” Über Neuzugänge. „Ich habe schon öfter die Gründe erklärt, warum der eine oder andere Anlaufschwierigkeiten hat. Die Mannschaft hat eine mutige Philosophie und spielt mit hoher Intensität. Das erfordert hohe Bereitschaft. Das kann ich keinem absprechen. Sie sind alle absolut professionell. Jeder hat seine kleine Geschichte dahinter. Für neue Spieler wären mehr Trainingseinheiten gut. Sie sind alle relativ spät gekommen. Aber wir sind Tabellenführer und das in einer schwierigen Phase. Aktuell sind mir keine Abgänge bekannt, aber es kann alles immer schnell gehen. Zirkzee hat enorme Qualitäten und kann eine gute Entwicklung nehmen. Er war einige Wochen aus dem Training raus. Er wird Spiele bekommen, auch bei der U23. Aus dem Training bei den Profis kann er viel mitnehmen, aber dann muss er bei der U23 zeigen, was er kann und sich in den Dienst der Mannschaft stellen. Er ist gut vor dem Tor, hat eine starke Technik und gute Dynamik.” Zum Spielrezept. „Von meiner Mannschaft erwarte ich, dass wir sowohl gegen den Ball, aber auch mit Ball geschlossen auftreten. Wir brauchen Intensität und Dynamik und müssen mit Haltung und Überzeugung ins Spiel gehen.” Über Gladbach. „Marco Rose macht mit seinem Trainerteam einen herausragenden Job. Er hat die Mannschaft weitergebracht. Die Erfolge in der Champions League gegen Hochkaräter, das war schon beeindruckend. Sie spielen mutig nach vorne und haben im letzten Drittel gute Automatismen. Sie haben viel Tempo in ihrem Spiel und machen dem Gegner die Räume eng. Die Art und Weise, wie sie spielen, sagt mir sehr zu.”

Außer den oben erwähnten Akteuren ist der restliche Kader fit und einsatzbereit. Man darf gespannt sein, wem Flick das Vertrauen für die Startelf schenkt.

So könnte Bayern spielen: Neuer – Süle, Boateng, Alaba, Davies – Kimmich, Goretzka – Sane, Müller, Coman – Lewandowski


Der FC Bayern trifft morgen (20:30 Uhr) auswärts auf Gladbach. Der Hauptoffizielle Schiedsrichter ist (Stand, Donnerstag 22:30 Uhr) noch nicht bekannt.

Jetzt wünsche ich euch allen noch ein schönes Wochenende!


Euer Red Eagles Mitglied Johannes