FC Bayern vor Bremen

Liebe Red Eagles,
nach der Länderspielpause steht der 8. Spieltag in der Bundesliga an. Der FC Bayern trifft morgen Nachmittag 15:30 Uhr zuhause (live auf Sky) auf den SV Werder Bremen. Im Vorbericht geht es um den Kader, die Aufstellung, Statistik sowie die wichtigsten Aussagen der Pressekonferenz mit Hansi Flick (55) vor dem Spiel.


Tolisso fehlt
Der französische Nationalspieler Corentin Tolisso (25) fällt für das Spiel gegen Bremen aus. Er verletzte sich während des Lehrgangs der französischen Nationalmannschaft.
Außerdem fehlen Joshua Kimmich (26/Knie), Alphonso Davies (19/Sprunggelenk). Tanguy Nianzou (18) steht nach seiner Verletzung dagegen wieder im Kader.

Spielt Flick fast ohne die Jogi-Elf?
Nach der Riesen-Pleite in Spanien sind u.a. auch die deutschen Nationalspieler wieder zurückgekehrt. Flick könnte sie gegen Bremen von Beginn an erst einmal schonen. Im Tor wird Manuel Neuer stehen. In der Abwehr dürften Pavard, Boateng, Alaba und Hernandez agieren. Im Mittelfeld könnte Martinez für Tolisso und Goretzka auflaufen. Auf den Flügeln werden Kingsley Coman und Douglas Costa beginnen. Auf der Zehn spielt Thomas Müller. Vorne stürmt Robert Lewandowski.

Die Statistik gegen Bremen
69 der 123 Partien entschieden die Münchner für sich. 28 Mal gewann der Klub von der Weser. 26 Mal trennte man sich Unentschieden. Die letzte Partie gegen die Werderaner im Juni dieses Jahres bedeutete die vorgezogene Meisterschaft für die Bayern. Das Spiel endete. FCB Torschütze: Lewandowski (43.)

Die wichtigsten Aussagen der Pressekonferenz mit Hansi Flick vor dem Spiel gegen Bremen

Hansi Flick über das DFB-Desaster: „Ich habe mich auch gefragt, was mich beim Abschlusstraining erwarten wird. Aber ich bin total begeistert. Die Mannschaft hatte vom ersten Moment an Qualität und Intensität. Das war so nicht zu erwarten, daher waren wir alle begeistert. Es war ein gutes Training und wir sind vorbereitet auf Werder Bremen. Ich habe das Spiel gesehen und war enttäuscht über die Art und Weise, wie wir gespielt haben. Aber auch so eine Klatsche ist möglich im Fußball. Man muss die Lehren daraus ziehen, aber das ist nicht meine Aufgabe. Ich lebe im hier und heute, daher mache ich mir keine Gedanken über andere Posten“ Über Roca. „Mal sehen, was morgen passiert. Er hat die zwei Wichen genutzt, um gut zu trainieren. Ich bin sehr zufrieden. Heute haben wir erstmals mit der kompletten Mannschaft trainiert. Gestern kamen Lewandowksi und Alaba zurück und sie sind bereit. Marc Roca ist definitiv im Kader.“ Müller als Kimmich-Ersatz. „Wenn Thomas Müller in der Mannschaft ist, hat man Schwierigkeiten, die anderen zu hören. Daher haben wir da keine Probleme. Außerdem haben wir mit Neuer und Alaba beispielsweise noch andere. Auch in Dortmund haben wir es dann ohne Kimmich gut gemacht. Die Mannschaft hat gezeigt, was sie für eine Qualität und Mentalität sie. Das erwarte ich morgen auch.“ So erwartet man Bremen. „Sie haben kaum Nationalspieler abgegeben und sich daher zwei Wochen auf das Spiel vorbereitet. Die Mannschaft wird taktisch gut eingestellt sein und uns das Leben schwer machen. In Bremen sind sie kompakt gestanden und haben schnell umgeschaltet. Das erwarten wir morgen auch.“ Lob für Boateng. „Mir ist wichtig, dass ich eine gute Kommunikation mit den Spielern und dem Verein habe. Auf alles andere habe ich keinen Einfluss. Jérôme weiß Bescheid, wie ich das sehe und wie ich dazu stehe. Das ist mir wichtig. Er hat herausragende Leistungen gezeigt und zum zweiten Mal das Triple gewonnen. Daher braucht man wenig über seine Qualitäten zu sagen.” Über Bierhoff. „Ich habe Oliver kennen und schätze gelernt. Wir hatten eine sehr gute Zeit und sehr loyal, respektvoll und voller Vertrauen zusammengearbeitet. Er versucht, das Beste für seine Mannschaft, für seine Leute rauszuholen – das macht jeder in so einer Position. Ich schätze ihn sehr. Er war für uns ein sehr wertvoller Partner.“

Außer den oben erwähnten Spielern ist der restliche Kader fit und einsatzbereit. Man darf gespannt sein, wem Flick das Vertrauen für die Startelf schenkt.

So könnte Bayern spielen:

Neuer – Pavard, Boateng, Alaba, Hernandez – Martinez, Goretzka – Coman, Müller, Costa – Lewandowski

Der FC Bayern spielt morgen um 15:30 Uhr zuhause gegen Werder Bremen.
Der Hauptoffizielle Schiedsrichter steht Stand jetzt (Freitag, 19 uhr) noch nicht fest.

Jetzt wünsche ich euch allen noch ein schönes Wochenende!


Euer Red Eagles Mitglied Johannes