FC Bayern – Chance auf Quadruple wie 2013

Liebe Red Eagles,
Nach sieben Jahren steht der FC Bayern wieder einmal im Endspiel des UEFA Supercups. Diese Ehre wird nur dem Championsleague und Europaleague-Sieger zuteil. Morgen 21 Uhr (live auf Sky und DAZN) trifft der FC Bayern in Budapest auf den FC Sevilla. Zu der Partie sind auch Zuschauer erlaubt. Aufgrund der hohen Inzidenzrate in Budapest werden allerdings aus beiden Fan-Lagern weniger Fans nach Ungarn reisen als gestattet. Rund 1000 Bayern-Fans werden morgen in der Arena sitzen. Der Anhang aus Sevilla wird auf ca. 350 Zuschauer geschätzt.

In diesem Vorbericht geht es um die Kaderüberraschung, die Aufstellung, Statistik und die wichtigsten Aussagen der Pressekonferenz vor dem Spiel mit Hansi Flick (56) und Manuel Neuer (34).


FC Bayern reist mit 23 Mann Kader nach Budapest
Am Mittwochvormittag brach der Bayern-Tross per Lufthansa-Flieger auf in Richtung Budapest. Die größte Überraschung vor dem Abflug: Javi Martinez (31) steht trotz Medienberichten zufolge im Bayern-Kader. Eigentlich ist sich der Spanier bezüglich einer Rückkehr zu Atletic Bilbao einig, nahm wohl deswegen tags zuvor auch nicht am Paulaner-Shooting teil. Ob die Münchner auf Martinez nicht verzichten wollten, da er schon 2013 das entscheidende Tor zum Supercup-Titel geschossen hat ist unklar. Sollte ihm dies noch einmal gelingen, grenzt es fast an ein Wunder. Doch wenn jemand solche Geschichten schreibt, ist es der Fußball. Nicht mit dabei sind Kingsley Coman (25/Quarantäne) und Tanguy Nianzou (18/Verletzung).

Davies und Alaba kehren zurück
Mussten sie gegen Schalke verletzungsbedingt noch pausieren, spricht gegen Sevilla morgen alles für eine Rückkehr. In der Verteidigung wird Hansi Flick wohl auf Benjamin Pavard (24), Niklas Süle (24), David Alaba (28) und Alphonso Davies (19) setzen. Im Mittelfeld dürften nach der rechtzeitigen Rückkehr keine großen Überraschungen erwartet werden. Vieles spricht für Joshua Kimmich (25) und Leon Goretzka (25)auf der Sechs, Leroy Sane (24) und Serge Gnabry (25) auf den Außenpositionen. Auf der Zehn ist Thomas Müller (32) gesetzt. Vorne wird Robert Lewandowski (32) stürmen, der in dieser Woche aufgrund einer Belastungssteuerung am Montag pausiert und am Dienstag dosiert trainiert hat.

Die Statistik gegen Sevilla
Erst 2 Mal trafen die Beiden Teams aufeinander. Eines davon gewann der deutsche Rekordmeister mit 2:1. Es handelte sich um das Achtelfinalhinspiel in der Championsleague -Saison 2017/2018. FCB Torschützen: Thiago (68.), Navas (ET/37.)
Das Rückspiel endete 0:0. Die Münchner zogen damals ins Halbfinale der Championsleague und scheiterten dort an Real Madrid.

Die wichtigsten Aussagen der Pressekonferenz mit Hansi Flick und Manuel Neuer

So erwartet Flick Bayern-Gegner Sevilla: „Sevilla hat in der Europa League verdient das Finale gewonnen. Es ist eine sehr reife Mannschaft, die taktisch sehr gut geschult ist. Das zeichnet den Trainer aus, er macht eine super Arbeit. Sie sind eine spielstarke Mannschaft, die den Gegner unter Druck setzen kann. Ich erwarte ein tolles Spiel, mit sehr viel Dynamik und Intensität – ein wirkliches Topspiel.” Dieser Stellenwert hat der Supercup. „Da habe ich zu wenig Erfahrung. Wir wollen auf jeden Fall gut vorbereitet, zu 100 Prozent auf dem Platz sein und im Spiel Intensität und all unsere Fähigkeiten zeigen, um zu gewinnen. 99 Prozent werden gegen Sevilla nicht reichen. Wir wollen das Spiel gewinnen. Beide Mannschaften haben Großes geleistet. Daher ist es ein Endspiel und Endspiele sind immer etwas Besonderes. Da gehört der Super Cup auch dazu.”

Manuel Neuer zur Fan-Rückkehr: „Wir kennen es aus der Vergangenheit, haben schon Einiges mitgemacht und uns der Situation immer angepasst. Das werden wir auch morgen machen. Wir wissen nicht, was uns erwartet. Unser Augenmerk liegt auf dem Spiel und Sevilla – das ist eine sehr starke Mannschaft.”
Dieser Stellenwert hat der Supercup für den Keeper. „Für mich ist es ein besonderes Spiel. Wir durften das Spiel 2013 gegen Chelsea spielen. Für uns war es etwas ganz ganz Besonderes. Das können alle berichten, die dabei waren. Damals hatte es auch eine gewisse Dramaturgie mit dem Elfmeterschießen. Morgen spielen zwei Champions gegeneinander. Ich glaube viele Mannschaften würden gerne mit uns tauschen. Der Wettbewerb hat für uns einen sehr hohen Stellenwert. Das waren ganz besondere Momente in den letzten sieben Monaten. Wir haben eine ganz starke Mannschaft und ein tolles Trainerteam. Wir hatten die Voraussetzungen, Champions-League-Sieger zu werden. Es hat immer, auch in schweren Zeiten Spaß gemacht, zum Training zu gehen. Wir haben alles investiert, um die Saison erfolgreich zu beenden und jetzt den UEFA Super Cup zu spielen, um auch dieses Finale zu gewinnen. Wir haben eine hungrige und talentierte Mannschaft.”
Der Nationalkeeper hat Verständnis für Fans, die ihre Budapestreise stornierten. „Natürlich haben wir Verständnis dafür. Es wird offen mit den Informationen umgegangen, daher kann jeder selbst entscheiden, was richtig für ihn ist. Wir werden sehen, wie es morgen im Stadion aussieht.” Freude über die Nominierung zum UEFA Spieler des Jahres. „Das ist ein besonderes Gefühl, vor allem als Torwart. Das ist eine große Auszeichnung für den FC Bayern und für uns als Mannschaft. Lewy und ich haben es dem Team zu verdanken. Es würde mich natürlich freuen, wenn es einen von uns trifft und ich habe schon eine Vorahnung.”

Außer den obenerwähnten Akteuren ist der restliche Kader fit und einsatzbereit. Man darf gespannt sein, wem Flick das Vertrauen für die Startelf schenkt.

So könnte Bayern spielen: Neuer – Pavard, Süle, Alaba, Davies – Kimmich, Goretzka – Sane, Müller, Gnabry – Lewandowski



Der FC Bayern trifft morgen 21 Uhr im UEFA Supercup in der Puskas Arena in Budapest auf den FC Sevilla. Das Schiedsrichtergespann kommt aus England. Der Hauptoffizielle Schiedsrichter ist Anthony Taylor. Ihm assistieren Gary Beswick und Adam Nunn. Der Vierte Offizielle heißt Orel Grinfeld. Als Videoschiedsrichterassistenten fungieren Stuart Attwell und Paul Tierney.

Jetzt wünsche ich euch allen noch eine schöne Woche!


Euer Red Eagles Mitglied Johannes